Dresscode - was ziehe ich an?

 

Bestimmt wollen wir euch nicht vorschreiben was Ihr anziehen sollt, aber… Es sollte in unser aller Interesse liegen, ein wenig Aufwand für das Äußere zu betreiben, denn nur so können wir alle verhindern, dass die Swinger- Szene von »Jeans und T-Shirts« unterwandert wird. Getragen werden darf alles, was Eindruck schindet: Egal ob elegant oder erotische Garderobe, Lack, Leder, Latex oder im Fetisch-Outfit; und alles was verführerisch wirkt. Hauptsache mit Stil! Wichtig ist, ihr fühl Euch wohl! Für unsere Motto –Partys freuen wir uns auf jeden, der mitmacht und seine Kleidung dem Thema entsprechend wählt. Eurer Fantasie ist keine Grenze gesetzt – solange Euer Outfit in unseren Veranstaltungsrahmen passt. Grundsätzlich gilt, dass schwarze/weise/rote Kleidung nie falsch ist. Wir wollen überhaupt niemanden ausschließen, aber Toleranz hin oder her: Der Respekt füreinander allein gebietet schon, sich dem Stil anzugleichen, wenn Ihr das Doro´S besuchen möchtet. Nicht willkommen ist jedoch Alltagskleidung (wie zum Beispiel bunte Stoffhosen oder Jeans/Baumwoll-Look, Feinripp und Unterwäsche, Turnschuhen, Schlappen oder gar freier Oberkörper, auch Hemden mit Aufdruck wie z. B: Camp David )… »Normale« Abende könnt Ihr an jedem anderen Tag in der Woche/im Monat anderswo und auch sonst überall verbringen. Daher habt bitte Verständnis dafür, dass wir uns das Recht vorbehalten, Gästen in unangemessener Kleidung den Zutritt zur unseren Club zu verweigern. Diese Regel galt schon immer – und soll auch in Zukunft Berücksichtigung finden, denn durch diesen Dresscode bleibt das Swingen interessant. Bekanntlich isst das Auge mit, also in euren eigenem Interesse haltet Euch also bitte an diese Ansage. Dieser Dresscode betrifft nur den Bar- und Essbereich. Das ist keine Intoleranz oder ein Affront!